Startseite » Ratgeber » Ratgeber Heimtier » Aquarium – Sachkundige Pflege garantiert Lebensqualität

Aquarium – Sachkundige Pflege garantiert Lebensqualität

Aquarium – Sachkundige Pflege garantiert Lebensqualität

Viel Freude bereitet ein sauberes und schönes Becken in den eigenen vier Wänden. Und egal, welche Gestaltungs-Vorlieben beim Einrichten der unterschiedlichen Welten auch entscheidend sein mögen, Ziel der Aquaristik ist es immer, die natürlichen Lebensverhältnisse, die die Bewohner in freier Natur vorfinden, so gut wie möglich nachzuahmen und ein biologisches Gleichgewicht mit perfekten Lebensbedingungen für die Tiere zu schaffen. Das Umsetzen dieser wichtigen Vorgaben setzt Geduld und solide Grundkenntnisse voraus, die für eine erfolgreiche Pflege unabdingbar sind.

Pflege des Aquariums
Ein gesundes und ideal eingefahrenes Becken erkennt man als Betrachter leicht: Das Wasser ist klar und geruchlos, die Fische schwimmen munter durchs Becken und die üppig gestalteten Wasserpflanzen besitzen eine frische Farbe. Das muss das Ziel eines jedes Aquarianers sein, auch wenn der persönliche Geschmack über die Art des zu pflegenden Beckens samt seiner Unterwasserbewohner entscheidet. Dabei gilt es – unabhängig von Beckengröße und Besatz – sich in jedem Fall eine Pflege- und Wartungsroutine anzugewöhnen, die sowohl die Fische als auch die lebenswichtige Technik des Beckens einschließen sollte.

Alles im Blick
Eine Wohlfühlgarantie für Fische zu gewähren setzt das tägliche Beobachten seiner Unterwasserbewohner voraus, denn nur so lassen sich Veränderungen erkennen und mögliche Krankheiten vermeiden. Atypische Verhaltensweisen wie Fressunlust, das häufige Scheuern an Gegenständen oder die eingeklemmte Flosse können erste Anzeichen für verschlechterte Bedingungen oder einer beginnenden Krankheit sein. Zudem spielt für das Wohlbefinden der Tiere die Wasserqualität eine wesentliche Rolle. Ein regelmäßiger Wassercheck sorgt hier im wahrsten Sinne des Wortes für Klarheit. Zur Kontrolle der Wasserwerte sind im Zoofachmarkt entsprechende Testsysteme erhältlich, die ein schnelles Ablesen der Werte ermöglichen.

Fische ernähren
Ebenfalls ein wichtiger Grundstein für die erfolgreiche Pflege von Zierfischen ist die möglichst ausgewogene und artegerechte Ernährung. Auch hier bestimmt die Qualität aber auch die Menge des Futters über die Lebensdauer, die Fitness und Fortpflanzungsfähigkeit der Fische. In den Fachmärkten ist die Auswahl mit getrocknetem, tiefgefrorenem und lebendem Futter sehr reichhaltig und bietet zugleich eine hochwertige Grundlage für die Ernährung der Unterwasserbewohner. Wie oft und wie viel gefüttert wird, ist abhängig von der Anzahl der Fische, ihrer Ernährungsgewohnheit und ihrer Größe. Grundsätzlich ist weniger mehr, denn ein Zuviel an Futter bedeutet zugleich auch immer eine starke Belastung der Wasserqualität durch unverbrauchte Reste.

Gesundes Wasser
Etwa alle ein bis zwei Wochen sollte zirka ein Drittel des Aquarienwassers ausgetauscht werden, damit es nicht zur Anhäufung von Nitrat und Ammoniak kommt. Dabei muss das Frischwasser an die Bedürfnisse der jeweils gehaltenen Arten angepasst werden, was bedeutet, dass das frische Wasser bereits den gleichen pH-Wert, die gleiche Härte wie auch die annährend gleiche Temperatur aufweist, wie das Wasser im Becken. Mit dem Teilwasserwechsel sollte auch der Mulm abgesaugt werden, der sich auf den Steinen oder unter den Pflanzen angesammelt hat. Abgestorbene oder beschädigte Blätter können entfernt werden und von Zeit zu Zeit empfiehlt es sich, die Pflanzenbestände auszulichten.

Technische Ausrüstung
Vom Filtermaterial über die Heizung bis hin zur Beleuchtung, auch die technische Ausstattung ist ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Aquariumhaltung. Das regelmäßige Kontrollieren auf ihre Funktionsfähigkeit gehört daher zu den routinemäßigen Pflegemaßnahmen eines jeden Aquarianers.

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Ratgeber Heimtier"

Spaziergang im Dunkeln

Hunde-Zubehör für die dunkle Jahreszeit

Nachtschwärmer auf Entdeckungstour

Abends, wenn es dunkel wird

Warum Laufräder für Hamster wichtig sind

Einfach wohlfühlen, Hamster müssen Rennen und Laufen

Wichtige Tipps für das Verreisen mit Hund

Passende Unterkunft, angenehme Anreise und das geeignete Reiseziel sind dabei bereits das A und O

Umzug mit der Katze

Ein Umzug im Leben einer Katze stellt eine außerordentliche Belastung dar

Wasserpflege im Aquarium

Wasser ist die Lebensgrundlage aller Organismen im Aquarium

Alles für Garten und Tiere.

Scroll Up