Startseite » Ratgeber » Ratgeber Heimtier » Jack Russell Terrier

Jack Russell Terrier

Jack Russell Terrier

Kleine Sportskanone mit starkem Charakter
Unerschrocken und selbstbewusst kommt der liebenswerte Kerl daher und kein Ball ist vor ihm sicher. Mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb ausgestattet, wundert es nicht, dass der Jack Russel Terrier einst aus England nach Australien importiert und neben der Fuchsjagd gerne auch als Stöberhund und Apporteur eingesetzt wurde.

Bis heute ist die Rasse bei Reitern wie Jägern gleichermaßen beliebt und auch Nicht-Jäger begeistern sich für das kleine, drahtige und überaus intelligente Muskelpaket, das beim Spielen mal so richtig aufdreht. Entspricht sein Äußeres vielleicht eher dem eines Knirpses, so darf man sich von seinem Erscheinungsbild wahrlich nicht täuschen lassen, denn in diesem liebenswerten Vierbeiner steckt ein ganz Großer, voller Tatendrang und mit einem hohen Maß an Selbstvertrauen! Viel Auslauf, Unterhaltung und geistige Beschäftigung sind nötig, um dieses aktive und wissbegierige Energiebündel mit seiner immensen Ausdauer zu fordern. Hundesport ist für den Jack Russel geradezu perfekt, sei es Agility oder Frisbee: kein Hindernis scheint ihm zu hoch und keine Strecke zu weit und stets in Action sind Lauf- und Springaktivitäten ganz nach seinem Geschmack. Als riesiger Wasserfan darf auch das Vergnügen im kühlen Nass keinesfalls fehlen.

Die anspruchsvolle Rasse gehört weniger in Anfängerhände, da es Erfahrung und Durchsetzungsvermögen verlangt, um den ansonsten zu Eigensinn und Sturheit neigenden Vierbeiner zu erziehen. Eine konsequente, strenge und beherzte Führung ist folglich erforderlich, um aus den temperamentvollen Draufgänger einen wohlerzogenen und loyalen Begleiter zu machen. In der Regel eignen sich die Russell Terrier auch als Familienhunde, sofern die anderen Lebensbedingungen stimmen und die Haltung des Tieres seinem Wesen entspricht.

Pflege
Das Fell eines Jack Russell kann entweder glatt-, rau- oder stichelhaarig sein. Während das kurze Glatthaar ausgesprochen unkompliziert in der Pflege ist, erweist sich das Rauhaar dagegen als etwas aufwändiger. Bei Tieren mit rauhaarigem Fell wird zum regelmäßigen Bürsten auch das Trimmen empfohlen.

Wissenswert
Herkunft und Bezeichnung des Jack Russell gehen auf den gleichnamigen britischen Pfarrer John (genannt Jack) Russell zurück. Er züchtete aus seiner Hündin Trump einen niederläufigen Schlag, der sich besonders zur Fuchsjagd eignete. 1991 wurde die Rasse als eigenständig anerkannt.

Herkunft: Großbritannien
Größe: 25 bis 30 cm
Gewicht: 5 bis 6 kg
Aussehen: in der Regel weiß mit schwarzen, braunen oder lohfarbenen bzw. aus diesen Schattierungen kombinierten Abzeichen
Charakter: lebhaft, freundlich, intelligent
Bewegungsdrang: sehr hoch, sehr lauf- und springfreudig
Lebenserwartung: 13 bis 16 Jahre
FCI-Klassifikation: Nr. 345 / Terrier

Diese Ratgeber könnten Sie auch interessieren

Mehr zum Thema "Ratgeber Heimtier"

Gesundes Futter für Zwerghamster

Ernährungs-ABC für Leckermäuler

Tipps zur Vergesellschaftung von Vögeln

Zusammensetzen – ja, aber mit Umsicht!

Katzengras

Unbedenkliche Verdauungshelfer

Warum Hundesnacks so beliebt sind

Hunde besitzen ein natürliches Kaubedürfnis

Krallenpflege der Katze

Krallen sind neben den Zähnen eines der bekanntesten Körperteile der Katze

Kommunikation zwischen Mensch und Hund

Eigentlich sollte es mit der Kommunikation zwischen Mensch und Hund doch nicht so schwierig sein

Alles für Garten und Tiere.

Scroll Up