Ist die Entscheidung für eine Bande quirliger Fellnasen oder geselliger Flugkünstler gefallen, kann man es oft gar nicht abwarten, bis die neuen Mitbewohner einziehen. Doch Spontankäufe sollten unbedingt vermieden werden. Tiere sind keine Ware, die sich bei Nichtgefallen einfach umtauschen lässt.

Züchter, Zoofachmarkt oder aus dem privaten Umfeld – wer sich für die Anschaffung eines Tieres entscheidet, sollte sich bei der Auswahl genügend Zeit nehmen und sich bereits vor dem Kauf einige Gedanken zu dem Wunschtier und dessen Bedürfnissen gemacht haben. Denn Sehen, Verlieben, Einpacken und Mitnehmen ist garantiert der falsche Weg, den Haltungsbedingungen der kleinen Hausgenossen gerecht zu werden. Und auch die eigene Wohnsituation muss in die Überlegungen mit einbezogen werden.

GESUNDHEITSCHECK

Ganz gleich, welche Bezugsquelle man wählt, es ist ratsam, beim Kauf genau auf den Gesundheitszustand der Tiere zu achten. Empfehlenswert ist es, die Tiere während ihrer Aktivphase zu beobachten. So lassen sich Verhaltensauffälligkeiten oder körperliche Beeinträchtigungen rechtzeitig erkennen. Gesunde Tiere zeigen sich neugierig und interessiert, reagieren auf ihre Umgebung und haben einen wachen Blick.

NIEMALS ALLEIN!

Kaninchen oder Meerschweinchen sind Sippentiere und brauchen mindestens einen artgleichen Kumpel an ihrer Seite. Ideale Partner sind Wurfgeschwister, aber auch Tiere aus verschiedenen Würfen lassen sich gut vergesellschaften. Eine rechtzeitige Kastration männlicher Tiere schützt vor ungewolltem Nachwuchs. Auch Wellensittiche leben in der freien Natur in Schwärmen und benötigen mindestens einen Artgenossen. Obwohl Kaninchen und Meerschweinchen ähnliche Ansprüche an ihre Ernährung und Haltung stellen, ist von einer gemeinsamen Haltung dringend abzuraten. Beide Tierarten kommunizieren auf ganz unterschiedliche Weise und benötigen daher immer einen Artgenossen.

FIX UND FERTIG EINGERICHTET

Bevor die Neuankömmlinge ihr tierisches Reich beziehen, sollte dieses bereits fertig eingerichtet sein. Für zwei Meerschweinchen muss eine Freifläche von mindestens zwei Quadratmetern, für zwei Kaninchen sogar von vier Quadratmetern eingeplant werden. Je mehr, desto besser. In beiden Wohlfühlheimen muss Platz für unterschiedliche Lebensbereiche vorhanden sein. Neben einer großzügigen Fläche, auf der den Tieren Futter und Wasser angeboten werden, benötigen beide Tierarten einen aktiven Spielbereich, in dem sie sich nach Herzenslust austoben können. In diesem abwechslungsreich gestalteten Bereich dürfen eine mit Spielsand gefüllte Buddelkiste, erhöhte Sitzplätze sowie Weidebrücken oder Korkhöhlen zum Verstecken und Aufspringen nicht fehlen. Auch ein Weidekorb, bepflanzt mit Gras oder Kräutern, sorgt für gute Laune bei den kleinen Hausgenossen.

Jedem Tier muss eine separate Schlafgelegenheit zur Verfügung stehen, damit die Bewohner sich im Streitfall aus dem Weg gehen können. Die Schlafplätze sollten in einem Bereich untergebracht werden, der in einer Ruhezone liegt. Unabhängig davon, wie groß und schön das heimische Gehege auch ausgestattet ist – es kann keinen Freilauf ersetzen. Spiel und Spaß müssen den Tieren auch in einem abgesicherten Wohnbereich außerhalb ihres Geheges möglich sein. Vor dem Einzug der Wellensittiche ist der Käfig oder die Voliere bereits mit Sitzstangen aus Naturästen und dem notwendigen Zubehör, wie Näpfe und eine Vogelbadewanne, auszustatten. Außerdem wird Käfigeinstreu, wie Vogelsand oder Buchenholzgranulat, benötigt. Geeignetes Spielzeug unterstützt die geistige und körperliche Fitness der Federfreunde und bedeutet für die munteren wie intelligenten Vögel Lebensfreude pur. Für den perfekten Sittichalltag eignen sich Freisitze aus unbehandeltem Holz, Äste und Zweige zum Klettern und Anknabbern, Taue und Seile, Schaukeln, Leitern, Hängebrücken und Klettersprossen aus unbehandeltem Holz. Eine flache Keramikschale, gefüllt mit Gräsern, sorgt für maximales Badevergnügen.

Wer seinen kleinen Mitbewohnern all dieses bietet, wird mit reichlich überraschenden Einblicken in ihre Lebenswelt belohnt.

Und was können wir für Sie tun?


Schreiben Sie uns





    Mit dem Klick auf den Button „Anfrage senden“ werden Ihre personenbezogenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeitet.